Die Nebenniere – Unser Powerorgan

blaue Punkte
lightbulb, idea, creativity-3104355.jpg
Immer mehr Menschen sind chronisch gestresst. Betroffene, die z.B. mit Reizdarm oder Reizmagen zu mir kommen, zeigen oft auch das Bild einer gestressten Nebenniere.
Da ich ganzheitlich arbeite, findet auch diese Komponente Berücksichtigung in meinen Beratungen. Näheres erfährst du gleich hier – in diesem Blog-Post

Für gewöhnlich haben wir die Nebennieren nicht so richtig auf dem Schirm. Aber gerade durch die hohen Anforderungen des heutigen Alltags, rückt sie immer mehr in den Fokus.

Etwas Anatomie - nur ein bißchen...

Die beiden, ca.  5 – 15 g leichten, Nebennieren liegen den Nieren wie kleine Mützen auf. Sie bestehen im Wesentlichen aus dem Nebennierenmark und der Nebennierenrinde.

In der Rinde werden wichtige Hormone, wie z.B. Cortisol und die Sexualhormone produziert, im Mark das lebenswichtige Adrenalin und Noradrenalin.

Die Wirkung von Stress auf die Nebennieren

Die Natur hat es schon seit Urzeiten so eingerichtet, dass in stressigen Situationen (wie z.B. Flucht vor dem Säbelzahntiger oder Angriff zum Jagen) vermehrt Stresshormone ausgeschüttet werden. So konnten wir Höchstleistungen erbringen und überleben.

Leider unterscheidet unser Körper aber nicht diesen wirklich essentiellen Stress von unserem heutigen alltäglichen Stress:

  • Überstunden, Ärger im Beruf
  • Permanente Höchstleistungen im Sport, falsche Belastungslevel
  • Mütter, die heute im Haushalt und Beruf perfekt sein wollen
  • Medien
  • Permanente schlechte Nachrichten auf allen Kanälen
  • Und, und und…

Es werden unter Umständen mehrmals täglich große Mengen unserer Stresshormone angefordert – aus der Nebenniere. Beispiele sind Adrenalin und Cortisol.

Diese Dauerleistung kann zunächst zu erhöhten Werten führen und später, aufgrund der Auszehrung der Nebenniere, zu erniedrigten Werten.

Unterschiedliche Stadien

Die Anzeichen einer gestressten Nebenniere sind vielfaltig und variieren je nach Stadium von unruhig, schlaflos, infektanfällig, Blutdruckunregelmäßigkeiten, Zyklusstörungen bis hin zur totalen Erschöpfung – nichts geht mehr. 

Da die Übergänge fließend sind, eignet sich zur genauen Diagnostik zum Beispiel eine Untersuchung des Cortisols im Tagesprofil. Hierbei werden zu abgesprochenen Zeiten Speichelproben selbst entnommen und in ein Labor gesandt. Die Auswertung erfolgt durch einen Therapeuten, der auch die weitere Vorgehensweise mit dir abstimmt. 

Was kannst du tun, um die Nebennieren zu unterstützen

  • Deine Ernährung optimieren, um dich mit den Betriebsstoffen der Nebenniere zu versorgen
  • Oftmals sind Nahrungsergänzungsmittel zum Auffüllen der Speicher für einen begrenzten Zeitraum notwendig
  • Bewegung je nach Stadium; in der totalen Erschöpfung beginnt man nach und nach mit kurzen Spaziergängen und steigert dann bis zu einem moderaten Level – bitte keine Höchstleistungen, das kann dich um Wochen zurückwerfen
  • Gegebenenfalls ist eine Ordnungstherapie hilfreich – wie und wo kann ich mein Leben entschleunigen? Wie baue ich Entspannung fest in meinen Alltag ein?
  • Unterstützung durch naturheilkundliche oder zeitweise auch schulmedizinische Medikation

Möchtest du gerne im Detail erfahren, wie eine auf DICH PERSÖNLICH abgestimmte Ernährung aussehen kann?

Dann buche schnell eine individuelle Ernährungsberatung ab €69 – ich freue mich auf dich:

Online Ernährungsberatung – Gesund durchstarten

Partnerschaft/Werbung: Falls du über diesen Link etwas bestellst, erhalte ich eine  Provision, die für dich selbstverständlich nicht mit Mehrkosten verbunden ist. Weiterhin erhalte ich aus Datenschutzgründen keinerlei Informationen, wer etwas bestellt hat.

Für gewöhnlich haben wir die Nebennieren nicht so richtig auf dem Schirm. Aber gerade durch die hohen Anforderungen des heutigen Alltags, rückt sie immer mehr in den Fokus. In diesem Blog-Beitrag geht es um die Aufgaben der Nebenniere und wie du sie unterstützen kannst.

Teilen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

lightbulb, idea, creativity-3104355.jpg
Allgemein

Frühstücke wie ein Kaiser… – was ist dran an diesem alten Sprichwort?

In der Traditionellen Chinesischen Medizin ist das Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages. Es legt den Grundstein für einen energiereichen Start in den Alltag. Mit einem gut gewählten Frühstück sorgst du dafür, dass du später am Tag keine Heißhungerattacken bekommst und eventuell zu ungesunden Snacks greifst.

Klingt doch prima! Oder?!

Mehr lesen »
lightbulb, idea, creativity-3104355.jpg
Allgemein

Die Nebenniere – Unser Powerorgan

Für gewöhnlich haben wir die Nebennieren nicht so richtig auf dem Schirm. Aber gerade durch die hohen Anforderungen des heutigen Alltags, rückt sie immer mehr in den Fokus. In diesem Blog-Beitrag geht es um die Aufgaben der Nebenniere und wie du sie unterstützen kannst.

Mehr lesen »
Karina Wehrmann

Schreib mir gerne

Scroll to Top